Sonntag, 27. November 2022

Da war etwas mehr drin

Die Frauen des 1. VC Wildau sammelten in heimischer Halle 4 von 6 möglichen Punkten am gestrigen Samstag ein. Zu Gast waren die Mannschaften vom VSV Grüm-Weiss Erkner und vom SV elektronik Hohen-Neuenneuendorf.

In Spiel 1 ging der VC jeweils mit 1:0 und 2:1 nach Sätzen in Führung, konnte am Ende aber den Sieg nicht einfahren. 2:3 (22:25, 25:22, 25:21, 24:26, 9:15) hieß es am Ende und die VC Frauen mussten sich mit einem Punkt begnügen. Die Frauen vom VSV spielten in den entscheidenen Momenten einfach etwas selbstbewusster und gingen am Ende als verdienter Sieger vom Spielfeld.

"Unsere durchwachsende Annahme brachte uns immer wieder ins Hintertreffen und machte am Ende den Unterschied aus." war das Fazit von Trainer Rehfeldt nach dem Spiel. Stand die Annahme waren die VCW-Frauen in ihrem Spiel fast nicht zu stoppen. Die "zweite Baustelle", das eigene Aufschlagspiel, zeigte sich im Gegensatz zum letzten Spieltag verbessert. Hiermit konnten die Wildauerinnen immer wieder Druck erzeugen.

In Spiel 2 bot sich ein ähnliches Bild. Am Ende war es die Erfahrung und die bessere Arbeit in Block und Feldabwehr womit die Frauen aus Hohen-Neuendorf mit 3:1 (25:16, 17:25, 25:19, 25:20) niedergerungen werden konnten.

Nach 10 Spielen setzen sich die Frauen aus Wildau im Mittelfeld der Brandenburgliga fest. Am nächsten Samstag geht es für die Frauen nach Storkow zum letzten Spieltag in 2022. Neben dem gastgebenen Tabellenführer trifft man dort auf die Mannschaft vom USV Potsdam II. Anpfiff ist um 11 Uhr in der Storkower Softline- Arena.

VC Wildau: Szogs, Wagner, Krüger, Srinivasan, Yelisieieva, Bahnik, Kamaeva, Reichow.

Samstag, 12. November 2022

Auswärts 6 Punkte geholt

In Kleinmachnow konnten die Frauen des VC Wildau am heutigen Samstag zwei Siege feiern. Mit 3:1 (25:17, 27:29, 25:20, 25:19) gegen die dritte Mannschaft vom SC Potsdam und 3:1 (25:17, 20:25, 25:21, 25:20) gegen die Heimmannschaft vom VC Teltow-Kleinmachnow, verbuchten die Wildauerinnen am Ende des Spieltages 6 Punkte auf der Habenseite. Mit insgesamt 13 Punkten nach 8 Spielen stehen sie damit aktuell auf Platz 5 in der Brandenburgliga.

Montag, 19. September 2022

Punkte bleiben in Wildau

3:0 gegen VC Teltow-kleinmachnow und 3:1 gegen VSV Bad-Saarow lauteten die Endergebnisse am Samstag in heimischer Halle für die Wildauer Volleyballerinnen. Damit holten die VCW Frauen die maximale Punktausbeute am 2. Spieltag in der Brandenburgliga. Trainer Rehfeldt bescheinigte seiner Mannschaft am Ende des Spieltages eine konzentrierte und konstante Leistung. Lediglich in Spiel 2 gab es auf der Wildauer Seite ein kleines Tief im 3. Satz. Nach der Pausenansprache sich wieder auf die erste Spielhandlung zu 100 % zu konzentrieren legten die Wildauer den Schalter um und fuhren den verdienten 2. Sieg des Tages ein. Spiel 1 gegen die Frauen vom VCTK verlief bis zur Mitte des 2. Satzes auf Augenhöhe, ehe die Wildauerinnen mit druckvollem Aufschlagspiel und einer konstanten Annahmeleistung den Grundstein für den Sieg legten. 

VC Wildau: Elsner, Wagner, Reichow, Müller, Szogs, Hanisch und Yelisieieva.

Montag, 28. September 2020

U 16 weiblich sieglos am 1. Spieltag

Am ersten Spieltag der U 16 weiblich Landesmeisterschaften 2020/2021 war für unsere Mädchen leider nix zu holen. Dennoch konnten alle Beteiligten zufrieden sein, waren die Mädchen doch in der Lage phasenweise richtig gut mit zu spielen. Gegen die Mannschaft vom SV Energie Cottbus II konnte sogar ein Satz gewonnen werden.

"Weiter fleißig trainieren, dann geht da diese Saison noch etwas gegen die ein oder andere Truppe!" zeigte sich auch Trainer Sven Rehfeldt recht zuversichtlich für die nächsten Spieltage.

Samstag, 25. Januar 2020

Es regnet wieder Punkte

Am vergangenen Samstag trafen wir uns in heimischer Halle mit dem Ziel, unseren ersten Tabellenplatz weiterhin zu sichern. Wir empfingen die Damen vom SV Energie Cottbus II und vom 1. ASC Frankfurt(Oder), Red Cocks.
Die erste Begegnung des Spieltages fand zwischen den beiden Gästen statt. Sie haben den Spieltag gleich mit einem umkämpften 5-Satz-Spiel eingeläutet, welches das Team aus Frankfurt/Oder dann am Ende für sich gewinnen konnte.
Später als am Anfang des Tages vermutet, starteten wir kurz vor 14 Uhr dann unser erstes Spiel gegen das Team aus Cottbus.
geschrieben am Januar 25, 2020 | Label

Sonntag, 15. Dezember 2019

demnächst...