Montag, 4. August 2008

Herren I gewinnen Vorbereitungsturnier

Am Samstag (02.08.08) hatte die 1. Herrenmannschaft vom MSV Zossen zum Automobile Cup 2008 eingeladen. Neben den Gastgebern aus der Landesklasse spielten der SV Glienicke (2. Platz Landesliga Nord), die BSG Pneumant Fürstenwalde (Aufsteiger in die Landesliga Süd) und der VC Wildau I (7. Platz Landesliga Süd) im 4er Turnier jeweils 2 Gewinnsätze jeder gegen jeden.
Da am selben Tag die praktischen Prüfungen eines Schiedsrichterlehrganges abgenommen wurden, konnten die Wildauer Männer in aller Ruhe das 1. Spiel des Tages, Zossen gegen Fürstenwalde, beobachten. In einem guten Spiel unterlag der Gastgeber mit 1:2 gegen phasenweise stark spielende Fürstenwalder. Die durchschnittlich grössere "Arbeitshöhe", die bessere Athletik und ein gut aufgelegter Diagonalspieler gaben den Ausschlag für einen verdienten aber etwas unerwartet knappen Sieg der Fürstenwalder Männer.
Nun sollten die Herren vom VCW gegen den SV Glienicke in das Turniergeschehen eingreifen. Nach der "Verjüngungssaison 07-08" präsentierte sich die erste 7 in einer fast komplett geänderten Aufstellung. Diese Umstellung, die trotz Sommerpause starke Fitness, und auch die spielerische Entwicklung jedes einzelnen Spielers in den vergangenen Trainingswochen sorgten für einen sehr souveränen Auftritt der Wildauer. Mit druckvollen Aufschlägen und einem variablen Kombinationsspiel im Angriff machten die Wildauer von Anfang an deutlich, das man den Vohrjahres 2. der Landesliga Nord schlagen wollte. Eine insgesamt konzentrierte Leistung sorgte letztlich für einen klaren 2:0 Sieg des VCW.
Spiel 3 im Turnier konnte der SV Glienicke gegen die Zossener Männer mit 2:0 für sich entscheiden.
Pneumant Fürstenwalde gegen VC Wildau lautete die nächste Ansetzung, die es in dieser Landesliga Saison noch 3 mal geben wird. Beide Mannschaften hatten ihre ersten Spiele gewonnen und mit gutem Volleyball überzeugt. So sollte auch der 1. Satz in diesem Spiel beginnen. Beide Mannschaften spielten für ein Vorbereitungsturnier auf einem hohen Niveau und erst zum Ende des 1. Satzes konnten sich die Wildauer leicht absetzen. Die Schwächephasen des VCW hielten sich in Grenzen und konnten immer wieder kurz gehalten werden, so ging man mit 1:0 nach Sätzen in Führung. In Satz 2 knüpften die Wildauer da an wo sie aufgehört hatten. Immer wieder schnelles Kombinationspiel und jetzt auch eine erfolgreiche Blockarbeit sorgten für eine leichte Führung im ersten Satzdrittel. Diese Führung konnte stetig ausgebaut werden und man gewann das Spiel mit 2:0.
Nach diesem sehr guten Spiel von beiden Teams ist die Geschichte von Spiel 5 schnell erzählt. Die gezeigten Leistungen der Wildauer hatten wohl Eindruck hinterlassen, konnte man doch einen nie gefährdeten 2:0 Sieg gegen den Gastgeber einfahren und sich so den Turniersieg sichern.
Im letzten Spiel des Tages konnte sich der SV Glienicke mit einen 2:1 gegen die BSG aus Fürstenwalde den 2. Platz sichern.
Endstand
1. Wildau
2. Glienicke
3. Fürstenwalde
4. Zossen
1. VC Wildau: Michel Reichow, Ronny Wentzke, Marco Göhr, Sven Rehfeldt, Bert Krause, Jan Diestel, Andreas Freidank

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.