Sonntag, 28. September 2008

Erfolgreicher Saisonstart der 1. Damen

Die 1. Damen starten in der Landesliga Süd mit zwei Siegen in die neue Saison. Am ersten Punktspieltag den 27.09.2008, ging es mit einigen personellen Veränderungen nach Eisenhüttenstadt.

Während der Sommerpause haben Maria und Sandra uns verlassen, Neuzugang Claudi wird uns zukünftig im Mittelblock unterstützen. Hoch motiviert und nicht weniger „rattenscharf“ als in der vergangenen Saison machten wir uns auf den Weg nach Eisenhüttenstadt.

In der ersten Begegnung zwischen WSG Buckow II und VSB offensiv Eisenhüttenstadt II unterlagen die Gastgeber 1:3.

In unserem ersten Spiel gegen Eisenhüttenstadt gingen Claudi, Caro, Steffi, Mella, Paula und Laura an den Start. Souverän konnten wir uns von Anfang absetzen und den  ersten Satz 25:12 für uns entscheiden.

In gleicher Besetzung machten es uns die Gegnerinnen im zweiten Satz schon etwas schwerer. Bis zur Auszeit bei 19:19 von Trainer Thomas konnte sich keine Mannschaft klar hervorheben. Dank einer nachfolgenden Aufgabenserie von Claudi gewannen wir 25:19.

Im dritten Satz kamen Anja und Tine für Paula und Laura. Unsere Konzentration war auf einem Nullpunkt und wir gerieten von Anfang an in Rückstand. Die Annahme kam nicht zu Zuspielerin Caro, die „hasenartig“ jedem Ball nachrechnen musste - druckvolle Angriffe kamen so nicht zustande. Im gesamten Satz lagen wir 6:11, 18:24 zurück und mussten ihn auch letztlich 18:25 abgeben.

Mit Tine und Steffi im Außenangriff und Paula auf der Diagonale wollten wir den vierten Satz für uns entscheiden. Mit „sicheren und gleichzeitig risikovollen“ Aufgaben (?) und druckvollen Angriffen gingen wir 8:3, 20:15 in Führung. Unsere schlechte Annahme brachte die Gegnerinnen noch auf 18 Punkte heran. In der Auszeit bei 20:18 wurde dann der Entschluss gefasst, den „Sack endlich zuzumachen“. Und es sollte uns gelingen: Zu 25:21 und somit 3:1 gewannen wir unser erstes Spiel der Saison.

Etwas verärgert über den einen verlorenen Satz gingen wir in die zweite Begegnung gegen den Aufsteiger aus der Landesklasse, WSG Buckow II. Die Startaufstellung bestand aus Claudi, Caro, Tine, Mella, Anja und Laura. Geschwächt vom ersten Spiel und ohne Kampfesgeist gerieten wir sofort in Rückstand und hingen im gesamten Satz hinterher. Trainer Thomas rüttelte uns in der Auszeit bei 21:18 wach - mit so einem ***-Spiel (zensiert) würden wir auch diesen Satz verlieren. Der Kampfesgeist den Satz noch umzudrehen war gestärkt, die Stimmung auf dem Feld stieg. Mit der Aufgabenserie von Mella und einer beweglichen Abwehr konnten wir das Ruder herumreißen - und 25:23 gewinnen.

Im zweiten Satz sollte es eigentlich weniger spannend zugehen. Aber auch hier lieferten wir uns ein Kopf an Kopf rennen mit den Buckower Mädels. Knapp entschieden wir 25:23 den Satz für uns.

Im dritten Satz sollte unser nachlässiges Spiel gestraft werden. Bis zu den Punkteständen 17:17, 23:23 war noch alles offen. Mal wieder bereitete uns die Annahme Probleme und Zuspielerin Caro musste nach 6 ½ Sätzen und etlichen Laufkilometern Luft holen: Spontan wurde Steffi bei 5:10 für sie eingesetzt und vertrat die Position würdig. Dennoch mussten wir uns 24:26 geschlagen geben.

Mittlerweile hatte der Spieltag bei einigen Spielern seine Spuren hinterlassen. Deswegen sollte der vierte Satz der „Entscheidende“ werden, der Tie-Break war für uns keine Option. Mit Caro und Steffi auf ihren gewohnten Stammpositionen gingen wir kurzzeitig in Führung, konnten diese allerdings nicht ausbauen - 17:17.  Bei diesem Punktestand nahm Trainer Thomas seine zweite Auszeit und forderte wiederholt druckvolle Aufgaben und eine saubere Annahme. Mithilfe von Claudi’s Aufgaben konnten wir den Abstand auf 21:17 ausbauen. Nochmals wurden die letzten Kräfte mobilisiert. Starke Angriffe „ohne Pardon“ brachten den Gegner letztlich „zum Fall“ und bescherten uns das 25:22 und den 3:1 Sieg.

Mit unseren ersten vier Punkten haben wir eine solide Basis für die neue Saison geschaffen und werden mit dem 2. bzw. 3. Tabellenplatz belohnt. Ein großes Lob geht an unsere Caro, die ihren Job unter „erschwerten Bedingungen“ gut gemeistert hat. Es hat mir Spaß gemacht wieder mit meinen Mädels auf dem Feld zu stehen - einer erfolgreichen Saison steht nun nichts mehr im Wege!

1. VC Wildau: Laura, Tine, Anja, Paula, Steffi, Caro R., Claudi, Bine, Mella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.