Montag, 22. September 2008

Misslungener Saisonstart der 2. Damen

Diesen Samstag den 20.09.08 gingen wir mit voller Motivation in das Spiel gegen die Netzhoppers. Doch leider verfielen wir wieder in unsere allbekannte Tiefphase und die Gegner konnten gleich am Anfang 11 Punkte erzielen. Jetzt musste etwas passieren, doch der Erfolg blieb aus. Den ersten Satz verloren wir 8:25.


Im zweiten Satz griffen wir dann endlich an. Christin Seeburg machte ein paar Punkte durch eine lange, abwechslungsreiche Aufschlagserie. Jetzt waren die Gegner ein wenig unsicher. Beim Stand von 7:7 kam für Christin Lehmann, Julia Krüger auf die Mittelposition. Trotzdem verloren wir 17:25.

Der dritte Satz sah trotz Kampfgeist, Tipps vom Trainer Sven Rehfeldt und Unterstützung aus dem Fanblock nicht besser aus. Mit einem 15:25 und somit 0:3 verloren wir den Satz und somit auch das Spiel.

Vor dem Spiel gegen den Absteiger aus der Landesliga SV Mühlenberg hielt Sven eine Ansprache an uns in der Umkleidekabine. Durch die Fehleranalyse wussten wir nun woran wir arbeiten mussten. Mit einer neuen Aufstellung probierten wir ein besseres Spiel zu machen. Durch viele Angriffe von Maja Ewald über die Außenposition und der guten Annahme von Christin Seeburg machten wir unseren Gegner nervös. Doch auch hier behielten sie die Oberhand und schlossen den ersten Satz mit 12:25 ab.

Im zweiten Satz behielten wir unsere Aufstellung bei und trotz guter Angriffe von der Mitte durch Stephanie Grothe und Stefanie Pöls konnten wir zwar mehr punkten, aber nicht gewinnen. 15:25 war das Endergebnis.

Im dritten Satz kam Mandy Kürschner für Julia Krüger auf die Diagonalposition. Auch hier hatten wir gute Block- und Angriffaktionen, was uns jedoch nicht zum Sieg verhalf. Den Wunsch von Sven 17 Punkte zu erreichen, konnten wir ihm nicht erfüllen. Somit endete der Satz 14:25.

Ein Lob an unsere Zuspielerin Ines Rehfeldt, für die es Kilometergeld hätte geben müssen, da die Annahmen nicht wie gewünscht, funktionierten. Großen Dank an unseren Fanblock und auch eine ehemalige Spielerin (Julia Dietzmann) kam vorbei.

1. VC Wildau: Maja Ewald, Mandy Kürschner, Julia Krüger, Christin Seeburg, Christin Lehmann, Stephanie Grothe, Ines Rehfeldt, Stefanie Pöls

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.