Montag, 12. Januar 2009

1. Saisonsieg der II. Damen

Am 10.01.2009 machten sich die zweiten Damen mit neun Spielern, Trainer und Fans auf den Weg nach Zossen, um endlich wieder Spaß am Volleyball zu haben. Nach einem unspektakulären Spiel zwischen Zossen und Dahlwitz-Hoppegarten (0:3) gingen wir an den Start. Der erste Gegner war Gastgeber Zossen.

Bereits beim Einschlagen machte Stef sich bei den Gegnerinnen unbeliebt, weil sie statt Linie zu schlagen ausversehen die Diagonale erwischte und somit eine der Gegnerinnen am Kopf traf.
Im ersten Satz mussten wir erstmal wach werden und verloren prompt mit 25:5.

Trainer Axels Devise für den zweiten Satz hieß abhaken. Motivierter gingen wir dann auch in den zweiten Satz. Zossen ging mit 2:0 in Führung. Dann nahmen wir das Spiel in die Hand und kämpften uns auf 8:3 nach vorne. Doch wir ließen wieder nach und die Gegnerinnen schafften den Ausgleich. Wir kämpften angestrengt weiter und Mandy konnte mit unerwartet guten Aufschlägen punkten. Endlich sah unser Spiel wieder nach Volleyball aus und wir konnten mit 25:12 gewinnen.

Im 3. Satz sollte es so weiter gehen. In 23 harten Minuten kämpften wir um unseren zweiten Gewinnsatz, gaben ihn jedoch mit 20:25 ab.

Der 4. Satz musste endlich wieder uns gehören. Trotz Mandys Wunsch ausgewechselt zu werden, beharrte Axel auf die bestehende Aufstellung (MB: Stef u. Christin, AA: Tinchen u. Steffi, Z/D: Isa u. Mandy). Wir gingen mit 6:1 in Führung und Zossen bekam kalte Füße und nahm eine Auszeit. Doch auch die half nichts, aufgrund unseres guten Zusammenspiels und erfolgreicher Aufschläge konnten wir unseren Vorsprung auf 13:2 ausbauen. Zossen wollte den Satz und wir wollten ihn erst Recht und so kämpften wir uns Punkt um Punkt zum 25:15.

2:2 stand es nun. Jetzt begann die heiße Phase und unsere Mannschaftsbank war außer sich. Mit Geschrei und Getute gingen wir in den 5. Satz. Mit 4:0 gingen wir auch sogleich in Führung und Zossen nahm wieder eine Auszeit. Wir erreichten die 8-Punktemarke und wechselten auf unsere Gewinnerseite. Endspurt. Wir kämpften um jeden Punkt und erreichten unser Ziel mit 15:8. Stef erhielt zum Schluss noch ihre Rechnung für den Abschuss einer der Gegnerinnen beim Einschlagen, indem sie von Steffi einen Ball mitten ins Gesicht bekam. Kopfschmerzen waren die Folge. Eine tobende Mannschaft und ein glücklicher Trainer gingen vom Spielfeld. Endlich hielten wir unseren 1. grünen Protokollbogen der Saison in den Händen.

Durch die fünf Sätze im 1. Spiel waren wir geschafft, so dass merklich die Kraft und Ausdauer im 2.Spiel fehlte. Auch Axels Auswechselungen im 2.Satz (Anne gegen Christin) und im 3. Satz (MB: Stef u. Steffi, AA: Tinchen u. Maja, Z/D: Isa u. Jule) halfen nichts. Innerhalb von 45Minuten wurden wir 3:0 besiegt (25:9, 25:10, 25:5). Trotzdem gingen wir als Sieger nach Hause.

1. VC Wildau: Stefanie Pöls, Isa Weikert, Julia Krüger, Maja Ewald, Christin Seeburg, Christin Lehmann, Anne Hartmann, Mandy Kürschner, Stephanie Grothe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.