Montag, 21. Februar 2011

"Die Unglaublichen" schlagen wieder zu

Es war der Dritte Spieltag in der Berliner Freizeitliga für uns. Diesmal war Auswärtsspiel angesagt, also auf nach Lichterfelde. Mit 7 Spielerinnen und Trainer machten wir uns auf den Weg.

Die Halle wurde sofort gefunden, schnell umgezogen und auf zur Erwärmung. Diese reichte jedoch in der abgespeckten Form, da die Halle sehr sehr gut geheizt war. Das Feld nur von einem 1m breitem Streifen umrahmt, danach kam schon die Hallenwand und auch die Decke war gefühlt nur halb so hoch wie in unserer Wildauer Halle.

Unsere Gegner TusLi, standen uns bei Anpfiff spielfreudig gegenüber. Anfangs noch gleich auf , legten wir am Ende einen Zahn zu und gewannen den ersten Satz mit 25:17.
Die scheinbar niedrige Netzhöhe ließ unsere Angriffe „noch spektakulärer“ als sonst aussehen. Einige gute Schnellangriffe von unseren Mittelblockern Steffi und Christin brachten viele Punkte auf unser Konto. Aber auch Chrisy und Sandra ließen es über außen in die gegnerische Feldhälfte knallen. Maja verteidigte als Libera das Hinterfeld erfolgreich und Lisa flitzte durchs Feld und verteilte als Schimpanse die Bälle auf ihre Gorilla.
Erstaunlicherweise hatten wir auch weniger Probleme mit der geringen Hallenhöhe als erwartet und so gingen die Sätze 2 und 3 (25:10, 25:14) deutlich an uns.

Dieses war der dritte Streich…und es werden hoffentlich noch einige folgen.

Es spielten: Lisa, Sandra, Steffi, Chrisy, Christin, Maja, Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.