Dienstag, 14. Januar 2014

Knapper Spielausgang

Dienstag, der 14. Januar 2014 gegen 20:15 Uhr in Tempelhof. Tropische Temperaturen und ein (mal wieder) glatter Hallenboden erwarteten uns beim vierten Auswärtsspiel der aktuellen Saison. Gastgeber waren die Damen der TM-Volleys.
Motiviert und mit den letzten Trainingszielen im Kopf fand unser Team einen guten Einstieg ins Spiel. Schöne Block- und Angriffsszenen sorgten für Selbstbewusstsein. So gelang es uns recht zügig einen kleinen Rückstand aufzuholen und mit 25:22 den Satz für uns zu entscheiden.
Auch im darauf folgenden Satz lagen wir immer wieder mit zwei, drei Punkten in Führung. Etwa zur Hälfte des Satzes machten uns leichte Stellungsunsicherheiten und unnötig ins Aus gelegte Bälle das Leben schwer. So gaben wir letztlich mit 16:25 den Satz an die gegnerische Mannschaft ab.
Die Konzentrationsschwierigkeiten blieben noch zu Beginn des dritten Satzes. Durch harte und präzise Angriffe von Maja und Chrisy konnten die TM-Volleys unter Druck gesetzt werden und wir erlangten wieder die Oberhand. Eine Aufschlagserie von Catha, sowie erste Anzeichen einer Angriffs- und Blocksicherung ließen uns aufatmen. Der Satz ging mit 25:20 eindeutig an uns.
Die Uhr zeigte mittlerer Weile 22:40Uhr. Für Anja kam Luise aufs Feld. Sie konnte somit ihr erstes Auswärtsspiel bestreiten. Dieser Satz war ein Hin und Her im Führungswechsel. Im letzten Drittel des Satzes ließ die Konzentration merklich nach. Durch unsichere Feldabwehr zum einen und unsere erfolglose Angriffe zum anderen verbauten wir uns den Sieg. 18:25 war das Resultat.
Mit 11:15 mussten wir leider im Tiebreak den Satz und Sieg abgeben. –Spaß gemacht hat es dennoch!
VC Wildau: Anja Fladrich (Teamleitung und D), Maja Ewald (AA und Organisatorin der Abwehr) Christiane Berghaus (U), Mareen Büttner (Z), Marcela Neumann (MB), Luise (AA) und Catherina Pusch (MB)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.