Sonntag, 1. Oktober 2006

Zwei Siege und einen Platz höher in der Tabelle

Am Samstag dem 30. September machten sich acht motivierte Spielerinnen samt Trainer um Punkt 08:50 auf den Weg nach Cottbus. Die Sonne schien, wir hatten gute Laune, was sollte da noch schief gehen? Das erste Spiel hatten wir frei. Genug Zeit um das Spiel HSV Cottbus II gegen BSV Senftenberg zu beobachten um eventuelle Schwächen festzustellen, was uns Dank der Aufmerksamkeit unseres Trainers auch gelungen ist.

Gestärkt vom leckeren Schokokuchen und voller Optimismus gingen wir in das erste Spiel gegen den HSV Cottbus II. Der erste Satz ging auch gleich ganz spannend aus, 28:30 leider gegen uns. Trotzdem ließen wir nicht die Köpfe hängen, sondern kämpften weiter und gewannen daraufhin den zweiten Satz mit 25:19. In unserem Siegeswillen gestärkt gewannen wir dann auch den dritten Satz mit 25:22 und den vierten Satz mit 25:22.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit dem Spiel gegen den BSV Senftenberg. Ebenfalls hoch motiviert stürzten wir uns in den ersten Satz und gewannen diesen mit 25:23.

Der zweite Satz sah am Anfang auch sehr zuversichtlich aus, doch anstatt dies für uns zu nutzen, ließen wir den  Gegner mit einer Aufgabe nach der Anderen an uns vorbeiziehen. Es schien als wären wir in ein tiefes Loch gefallen, doch irgendwie haben wir es wieder geschafft uns selber am Schopf aus diesem Loch zu ziehen und gewannen diesen zweiten Satz mit 25:20.

Ein bisschen erschöpft aber immer noch kampfeslustig gingen wir in den dritten Satz und gewannen auch diesen mit 25:17.

Kurz zusammengefasst war es ein sehr langer und erfolgreicher Spieltag und die Geschwister Rick spielten zum ersten Mal zusammen in der Mannschaft ganz friedlich nebeneinander.

1. VC Wildau: Laura Bley, Carolin Lehmann, Melanie Mulack, Anita Neumann, Julia Rick, Carolin Rick, Friederike Rolle, Stephanie Westphal

Labels: