Sonntag, 24. September 2006

Turnier in Minden

Die II. Damen, sowie die I. Herren machten sich letztes Wochenende auf den langen Weg nach Minden, um vor Saisonbeginn mal wieder etwas Wettkampfluft zu schnuppern. Nachdem ein Teil der I. Herren schon Freitag angereist war, machten wir uns Samstag früh auf den Weg. Pünktlich 5.50 Uhr trafen wir uns an der Schwimmhalle um die lange Fahrt anzutreten.

Um die Abfahrt noch etwas hinauszuzögern erfand Axel kurzerhand das tolle Gesellschaftsspiel „Wo ist der Autoschlüssel?“. Nachdem in der Halle, in, vor, hinter, unter und neben dem Auto gesucht wurde, tauchte der Schlüssel nach einiger Zeit unter unserem ganzen Gepäck auf Axels Tasche auf. Nun konnte es also endlich losgehen.
Eine „Pullerpause“, einen Blitzer und 4 Stunden später kamen wir bei strömendem Regen in Minden an. Unsere Freude aufs Zelten wuchs verständlicherweise von Minute zu Minute.
Nachdem die Anmeldeformalitäten geklärt waren, konnten wir uns noch ein wenig erholen, bevor 13.00 Uhr die ersten Spiele angepfiffen wurden. Während die Männer in der LK I ihre Spiele in der Kampa-Halle absolvierten, konnten wir in der LK III in der Kreissporthalle antreten. Diese wurde später übrigens noch als Schlafplatz freigegeben.

Da es bei uns nur 4 Mannschaften gab, wurden eine Hin- und eine Rückrunde gespielt. Im ersten Spiel ging es gegen den VFL Marburg. Der erste Satz ging klar mit 25:15 an uns. Im zweiten Satz fiel es uns etwas schwerer, aber auch diesen konnten wir klar mit 25:18 gewinnen. Dafür, dass wir alle eine unbequeme lange Busfahrt hinter uns hatten, war das schon ganz annehmbar.
In unserem zweiten Spiel trafen wir mit Neuenkirchen auf eine Mannschaft, dessen Spielweise eher an den Schulsport erinnerte. Trotzdem schafften sie es mit unserer Hilfe auf jeweils 11 Punkte in den Sätzen.
Das letzte Spiel des Tages ging für uns gegen den Gastgeber 1. VC Minden. Aber auch dieses Spiel gewannen wir mehr oder weniger souverän mit 25:19 und 25:17. 3 Spiele gewinnen, das hatten wir nicht einmal in der gesamten letzten Saison geschafft.

Abends wurde dann „Pizza & Party“ angekündigt. Wir zogen jedoch lieber Linsensuppe, 5 Minuten-Terrine oder Stulle vor. Nach dem langen Tag waren wir ziemlich erschöpft. Er sollte aber noch viel länger werden. Nachdem wir unser Schlaflager in einer Hallenecke eingerichtet hatten, gingen einige von uns mal nach der Party schauen. Einige nur sehr kurz- andere länger. Aber es war egal, denn zum schlafen kam man in einer Halle, in der ca. 25 Mannschaften schliefen eh nicht. Als erstes kamen gegen 3 Uhr Rene und Martin. Nicht mehr ganz nüchtern, schafften sie es sämtliche Schlafenden zu wecken und durften sich auch Beschwerden von anderen „Hallen-WG-Bewohnern“ anhören. Laura bekam von alledem dank ihrer Ohropax nichts mit – die Glückliche. Nachdem beide endlich schliefen trudelten nach und nach immer mehr Volleyballer/innen lautstark ein. Die letzten kamen, glaube ich, gegen um 6. Man sollte vielleicht erwähnen, dass die Halle 9.00 wieder geräumt sein sollte, für die anstehenden Spiele.
Hundemüde und wie in Trance fanden wir uns am Sonntag um 10.00 Uhr auf dem Spielfeld wieder.

Der Verlauf des 1. Spieles zog sich den ganzen Tag durch. Der erste Satz wurde klar gewonnen und im zweiten ließen unsere Kräfte und Konzentration stark nach.
Die Ergebnisse:
VC Wildau – Marburg (25:8; 25:20);
VC Wildau - Neuenkirchen (25:6; 25:19)
VC Wildau-1. VC Minden (25:13; 25:23).

Die endgültige Rangliste lautete:
1. Wildau
2. Minden
3. Marburg
4. Neuenkirchen

Wir hatten es also tatsächlich geschafft ein Turnier zu gewinnen. Die Rückfahrt traten wir 16.00 Uhr an und gegen 21.00 Uhr waren dann auch alle endlich zuhause.
Sicherlich gibt uns das Wochenende etwas Mut für die anstehende Saison. Uns ist aber auch klar, dass unsere zukünftigen Gegner ein weitaus höheres Spielniveau an den Tag legen werden und wir noch eine ganze Menge zulegen müssen um mithalten zu können. Also heißt es für uns fleißig Trainieren und weiterhin Treppe laufen.

Es waren dabei: Jui, Bine, Laura, Maria, Lisa, Anne, Anja und natürlich Papa Axel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.