Montag, 22. November 2010

Wildauer Männer bleiben dran

Am 5. Spieltag der Landesliga waren die Männer des 1. VC Wildau beim Kolkwitzer SV zu Gast. Die Mannschaft von SV Energie Cottbus II komplettierte die 3er Runde. Am 1. Spieltag der Saison waren die Männer gegen beide Teams noch unterlegen gewesen und speziell gegen den Kolkwitzer SV wollte man Wiedergutmachung für eine desolate Leistung betreiben.
In Spiel 1 des Tages ging es für die Wildauer Männer gleich gegen den Gastgeber.
Kolkwitzer SV - 1. VC Wildau 1:3     (26:28, 18:25, 28:26, 25:27)
Von Beginn an bekamen die Zuschauer ein Spiel mit 2 gleichwertigen Mannschaften zu sehen. In Satz 1 wechselt eine 2-3 Punkte Führung ständig die Seiten und keine Mannschaft kann sich entscheidend absetzen. Am Ende können die Wildauer 2 Bälle mehr bei eigenem Aufschlag verwerten und gewinnen knapp den ersten Satz. In Satz 2 spielen die Wildauer konzentriert weiter und überzeugen mit sicheren Aufschlägen, einer soliden Blockarbeit und einem variablen Angriffspiel. Kolkwitz lässt etwas nach und Wildau kann den Satz sicher mit 18:25 für sich verbuchen.
Mit einer 2:0 Satzführung im Rücken sollten die Wildauer eigentlich den Sack zu machen können. Doch es schlichen sich auf Wildauer Seite kleine Unkonzentriertheiten ein, die dafür sorgten das sich wieder 2 gleichwertige Mannschaften gegenüber standen. Am Ende hat der KSV die Nase vorn und gewinnt 28:26. Im 4. Satz sehen alle Beteiligten nach wie vor ein ausgeglichenes Spiel. Der KSV spielt befreit auf und Wildau versucht das Spiel zu bestimmen. Am Ende hat der VCW die Nase vorn und gewinnt den Satz 27:25 und das Spiel mit 3:1.
Für das gesamte Spiel bezeichnend ist die Tatsache das nur im 2. Satz die 25er Punktemarke für den Satzgewinn ausreichte.
Im anschließenden 2. Spiel des Tages besiegte der Kolkwitzer SV etwas überraschend die 2. von Energie Cottbus mit 3:1.
SV Energie Cottbus - 1. VC Wildau 2:3  (12:25, 25:18, 25:21, 18:25, 14:16)
Den Cottbuser Männern steckte anscheinend noch die vorangegangene Niederlage in den Köpfen. So kam der VC ungefährdet und überraschend deutlich zum ersten Satzgewinn. Im 2. Durchgang zeigte Energie dann aber sein Können und konnte gegen einen Gang zurückschaltende Wildauer zum 1:1 ausgleichen. In Satz 3 stellte Wildau zum Satzende wieder die erste 6 aufs Feld aber die Aufholjagd begann zu spät. Satzgewinn und 2:1 Führung für Cottbus. Im 4. Satz mit dem Rücken zur Wand spielte Wildau jetzt wieder auf einem ansprechendem Niveau und glich zum 2:2 Satzstand aus. Im entscheidenden 5. Durchgang knüpfte Wildau an die Leistung aus Satz 4 an und machte es erst zum Ende mit einer eigenen Schwächephase noch einmal spannend. Am Ende hieß es 16:14 und 3:2 für den 1. VC Wildau.
Obwohl Annahmespieler genervt von gegnerischen Aufschlägen den Annahmeriegel verließen und die Wildauer Männer nicht immer fehlerfrei spielten, konnte man durch eine tolle Moral und Kampfgeist beide Spiele für sich entscheiden. Somit rückt die obere Tabellenhälfte enger zusammen, spielten doch am Wochenende alle anderen Teams für den 1. VC Wildau. Platz 1-4 liegen mit 14:6 Punkten gleichauf. Wildau liegt mit 12:8 Punkten dahinter auf Platz 5 in Schlagnähe zur Tabellenspitze.
1. VC Wildau: Ronny Wentzke, Stefan Welzel, Alex Dehnst, Klaus Dittmer, Thomas Welzel, Matti Leydecker, Roberto Kraft, Stanley Lamprecht, Sven Rehfeldt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.