Sonntag, 8. September 2019

Erfolgreicher Saisonauftakt in Cottbus

Endlich war es wieder so weit. 8 Spielerinnen machten sich heute auf nach Cottbus zum ersten Spieltag der Saison 2019/2020. Gegner der Wildauer Frauen waren der Gastgeber Cottbuser VV und der HSV Cottbus. Gegen letzteren durfte der VC Wildau zuerst ran.

Ein nervöser Beginn sorgte zunächst für ein zerfahrenes Spiel der Wildauerinnen. Bis zur Mitte des zweiten Satzes taten sich die VC-Frauen schwer. Abstimmungsprobleme und viele unnötige, einfache Fehler spielten zunächst dem HSV in die Karten. Nach dem knappen, aber nicht unverdienten, Satzausgleich zum 1:1 wurden die VC Frauen sicherer. Weniger Eigenfehler und die Umsetzung der Hinweise durch das Trainergespann sorgten am Ende für einen 3:1 Sieg und damit die ersten Punkte der Saison.
Das zweite Spiel der Wildauerinnen gegen den Cottbuser VV verlief hingegen ganz anders. Hier spielte der VCW von Anfang an dominant auf. Durch das solide Spiel konnten verschiedene Konstellationen ausprobiert weden und alle Spielerinnen Spielpraxis sammeln. Am Ende freuten sich die VC-Frauen über einen 3:0 Sieg und die ersten beiden Siege der neuen Saison.
In beiden Spielen konnten die Frauen des VC Wildau ihr Können immer wieder aufblitzen lassen, ließen dabei aber die nötige Konstanz vermissen um dauerhaft erfolgreich um die vorderen Plätze der Landesliga mitzuspielen. Trainer Rehfeldt war nach der Vorbereitung ohne Testspiele und wechselnden Kader dennoch zufrieden mit der Leistung des Teams und sieht die Mannschaft auf dem richtigen Weg.
Ergebnisse aus Cottbus:
VC Wildau - HSV Cottbus 3:1 (21:25, 26:24, 25:21, 25:22; 108 Min.)
VC Wildau - Cottbuser VV 3:0 (25:12, 25:16, 25:14; 59 Min.)
HSV Cottbus - Cottbuser VV 3:1
VC Wildau:
Anna Geike(C), Katja Belkin, Katja Simon, Christine Homa, Jördis Müller, Svenja Wagner, Stefanie Elsner, Lydia Elsner, Sven Rehfeldt (T), Alexander Dehnst (Co), Kathrin Berkholz (Betreuerin)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier ist Platz zur freien Diskussion in einem offenen und freundlichem Klima für alle. Rassistische Einträge, Beiträge die unter das Jugendschutzgesetz fallen, strafbar sind, jemandem persönlich beleidigen oder nur provozieren werden kommentarlos gelöscht. Werbende Inhalte und Links werden nicht akzeptiert.